Torquay

(15 - 19 Jahre)

Interactivity Course

  • Wo?
  • England
  • Südküste
  • Torquay
  • Was?
  • Gastfamilie
  • Busanreise
  • Und sonst?
  • Sprache erleben
  • Action
  • English way of life

 

Beschreibung

Der Spracherfahrungskurs in Torquay mit viel Abenteuer, Fun und Action!
Während andere im Klassenraum lernen, werden hier nach eingehender theoretischer Einführung unter englischer Anleitung ungewöhnliche, praktische Erfahrungen gemacht, so z.B. beim Tauchen, Boxen, Trekking, Kanu fahren, Paint- Balling, Rugby-Workshop, Coasteering (Klettern im Meer mit Cliff-Jumping), 2-Tage- Tour in ein Camp oder eine Jugendherberge, Höhlenexpedition (Caving) oder River-Dart-Swimming.

Das gewohnt umfangreiche Freizeitprogramm mit den Ausflügen (auch London), den typisch englischen Programmpunkten, Gruppenraumaktivitäten und Sport bleibt hiervon unberührt. Dieser Kurs ist nichts für Langweiler und Einzelgänger: Spaß am körperlichen und geistigen Herausforderungen, Offenheit für Neues und Teamverständnis sind hier Voraussetzung.

Allgemeine Infos

Der Ort: Torquay –The English Riviera
Unser Ferienort Torquay liegt an der Südwestküste Englands inmitten wunderschöner Landschaft direkt am Meer. Durch den Golfstrom herrscht hier ein für England ungewöhnlich warmes Klima, so dass selbst Palmen gedeihen und die Engländer von ihrer „Englischen Riviera“ sprechen. Viele junge Leute aus der ganzen Welt, aber auch wohlhabende Geschäftsleute im Ruhestand prägen das Bild dieser Stadt, die zahlreiche Freizeitmöglichkeiten sowie einen wunderschönen Hafen und jede Menge interessanter Läden und Cafés zu bieten hat. Wer Ruhe sucht, findet außerhalb des Zentrums viele kleine Buchten, umgeben von der Kulisse roter Sandsteinfelsen und reizvoller Vegetation. Bekannt geworden ist Torquay mit seinen 60 000 Einwohnern nicht nur als Heimatstadt der Schriftstellerin Agatha Christie, sondern auch als Drehort für diverse Rosamunde-Pilcher-Romanverfilmungen.

Die Anreise – Wie kommen wir nach Torquay
Wir fahren in einem modernen Reisebus nach England. Unsere Route führt uns in der Regel über Venlo (NL), Eindhoven und Antwerpen (B) bis nach Calais (F). Dort nehmen wir die Fähre bis nach Dover (GB) und fahren weiter über London, Bristol und Exeter bis nach Torquay. Von unserer Geschäftsstelle in Hilden aus beträgt die Entfernung knapp 950 Kilometer. Inklusive Fährüberfahrt und Pausen sind wir insgesamt etwa 12 Stunden unterwegs. Der Reisebus bleibt uns vor Ort erhalten und kann flexibel für Tagesexkursionen und Transfers eingesetzt werden.

Die Unterbringung
Die Unterbringung unserer jugendlichen Teilnehmer erfolgt jeweils zu zweit in englischen Gastfamilien, die wir mit großer Sorgfalt selbst auswählen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen unserer Teilnehmer hat sich ein fester Bestand an Gastfamilien entwickelt, welche uns persönlich bekannt sind und mit denen wir zum Teil schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Unsere zahlreichen Wiederanmeldungen möchten fast immer wieder in ihre alte „Ersatz-Familie“ zurück – der beste Beweis dafür, dass sie sich wohlgefühlt haben. Von der ersten Minute an Englisch sprechen und den Familienalltag miterleben – auf diese Weise lernt man am besten kennen, was eben wirklich „typisch englisch“ ist.

Wie sieht der Unterricht aus?
Es gibt einige Möglichkeiten, Unterricht zu gestalten, aber eines darf man dabei nicht vergessen: das Recht auf Ferien! Wichtig ist es, eine Atmosphäre zu schaffen, wo Lernen möglich wird und Spaß macht –  „Learning by doing“ ist angesagt. Entsprechend unserem Konzept sind unsere Lehrer Engländer, die „gut drauf sind“ und zu einem bestimmten Thema etwas vermitteln können – in englischer Sprache natürlich! Sie können auch aus ganz anderen Berufen kommen und sind zum Beispiel Künstler, Entertainer, Musiker oder Sportler. Wir haben nicht den Anspruch, die Englischkenntnisse unserer Teilnehmer schlagartig um zwei Schulnoten zu verbessern, ABER: sich selbst weiter zu entwickeln und gute Erfahrungen zu machen mit der zunächst noch fremden Sprache, das ist prägend und schafft Selbstvertrauen – auch für den späteren Unterricht zu Hause.

Wie und von wem werden die Teilnehmer betreut?
Anders als bei anderen Veranstaltern beginnt bei uns die Betreuung nicht erst vor Ort, sondern schon im Vorfeld einer jeden Fahrt: Zunächst teilen wir die Jugendlichen in altersgerechte Kleingruppen mit einer jeweiligen Größe von etwa 25 Teilnehmern ein. Eine wichtige Rolle für uns spielen dabei die Angaben in den Fragebögen, die die Teilnehmer zusammen mit Ihrer Anmeldung bei uns abgeben. Jeder Gruppe werden in der Regel zwei Betreuer(innen) zugeordnet. Etwa ein bis zwei Wochen vor den Ferien laden wir dann die Teilnehmer zusammen mit Ihren Eltern zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der Sie nicht nur die Mitreisenden ihrer jeweiligen Gruppe, sondern auch ihre Betreuer kennen lernen. Diese sind dann feste Ansprechpartner für alle Belange der Gruppenmitglieder, und zwar für die gesamte Dauer der Reise bis hin zur späteren Rückkehr. Alle Gruppen fahren geschlossen und natürlich zusammen mit ihren Betreuern in unserem eigenen Bus nach England und entwickeln so bereits ab Fahrtbeginn ihren ganz eigenen Team-Spirit.

Viele unserer Betreuer sind Auszubildende oder (Lehramts-)Studenten; zum Beispiel aus Fachbereichen wie Anglizistik oder Sozialpädagogik. Prinzipiell kann jeder bei uns Betreuer werden, der bestimmte Fähigkeiten mitbringt und mindestens 18 Jahre alt ist. Bevor allerdings jemand als Betreuer mit uns nach England fahren darf, müssen zunächst einige Auswahlhürden genommen werden. Danach folgt eine Schulung, die unsere Anwärter gewissenhaft auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet und zum Teil auch in England stattfindet. Eine nachweislich erfolgreiche Teilnahme an der Schulung sowie die praktische Anwendung der darin erworbenen Kenntnisse führen zur kostenlosen Ausbildung zum Jugendgruppenleiter und dem damit verbundenen Erhalt der Jugendgruppenleiterkarte (JuLeiCa). Dies findet auch an vielen Universitäten Anerkennung.

Die Freizeitmöglichkeiten
Wir stellen hohe Ansprüche an unser Freizeitprogramm! Einfach nur eine freie „Disco-Card“ an vier Abenden die Woche auszuhändigen, das ist uns zu wenig. Wir halten unsere Freizeitangebote für mindestens genauso wichtig wie unseren Unterricht. Sie sind wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes und haben in der Regel vier Schwerpunkte:

  • Eigener Bus vor Ort:
    Torquay ist der ideale Ausgangspunkt für mögliche Ausflugsziele wie zum Beispiel Dartmoor, Exeter, Totnes, Dartmouth, Plymouth oder auch London. Unser Bus bleibt uns für die gesamte Dauer der Reise erhalten und wird auch für eine Reihe von Transfers eingesetzt. So sind wir äußerst flexibel und machen Ausflüge, wohin und wann immer wir wollen – entsprechend der gesetzlichen Lenkzeiten des Busfahrers natürlich.
  • Typisch englische und ungewöhnliche Aktivitäten
    Was kann man in England machen, was man in Deutschland nicht machen kann? Wir bieten zum Beispiel einen Rugby-Workshop, Devon Cream Tea, Snooker oder einen Square-Dance mit einer englischen Band an – auf diese Weise kommen unsere Teilnehmer aktiv mit der englischen Kultur und Sprache in Berührung und haben dabei außerdem noch viel Spaß!
  • Gruppenraumaktivitäten:
    Falls das Wetter einmal nicht so gut ist, können wir in einen unserer Gruppenräume ausweichen. Auch hier lassen sich viele Ideen realisieren – von einer englischen Video-Night über einen Spielenachmittag bis hin zum T-Shirt-Painting oder Karaoke-Contest.
  • Sport und Wasser:
    Von Bootsausflügen und Schwimmen über Hallenfußball und Badminton bis hin zum Boxen ist alles dabei!

Was hat es mit den „Buchbaren Zusatzangeboten“ auf sich?

Bei uns gibt es keine versteckten Extra-Kosten! Von der Fahrt und Unterbringung bis hin zum Sprachunterricht und einem umfassenden Freizeitprogramm ist bei uns alles inklusive!

Einige spezielle Programmpunkte unseres Interactivity-Courses können auch von den Teilnehmern unserer übrigen Spracherfahrungskurse gebucht werden. Bei Interesse empfehlen wir, diese Zusatzangebote schon direkt bei der Anmeldung mitzubuchen. Kurzentschlossene haben jedoch meistens auch die Chance auf eine Nachbuchung vor Ort – bitte in diesem Fall mehr Taschengeld einkalkulieren! Folgende Zusatzangebote stehen zur Auswahl:

  • Indisch essen gehen (Zusatzkosten: 25 Euro)
  • Schnuppertauchen im Meer (80 Euro)

Eine Beschreibung der Aktivitiäten finden Sie bei unserem Sommerprogramm „Learning an Loving it“.

Infos

Abfahrtsorte

Köln, Düsseldorf, Hilden

Unterricht

10 Aktivitäten unter qualifizierter englischer Anleitung, zum Teil in der Kleingruppen von 6-12 TN:

  • Boxing
  • Caving
  • Coasteering
  • Paint-Balling
  • Canoeing/Kayaking
  • Football
  • River-Swimming
  • Scuba-Diving-Experience (Tauchen)
  • Team-Building
  • Tree-Top-Walking

Unterkunft

  • Maximal 2-3 deutsche Teilnehmer in der (Gast-)Familie mit Frühstück, Lunch-Paket und Abendessen; auf Wunsch auch Einzelunterbringung (einziger deutscher Gast) gegen Aufpreis von € 150 buchbar.
  • 2-Tage-Tour mit Übernachtung und Vollpension in Jugendherberge oder Camp.

Reise & Transport

Eigener Bus für die Dauer des Aufenthaltes inkl. Fähre ab Frankfurt, Hannover (Aufpreis je € 60), Düsseldorf, Köln, Hilden (jeweils ohne Aufpreis!). Andere Abfahrtsorte auf Anfrage.

Betreuung

Durchgehende Betreuung durch feste Betreuer bereits im Vorfeld, auf der Fahrt und für die gesamte Dauer des Aufenthaltes.

Ausflüge & Freizeit

  • Bus vor Ort für diverse Fahrten (z.B. Exeter, Plymouth, Dartmoor, London (2x) etc.) und sonstige Transfers bzw. Sightseeing-Touren.
  • Typisch englische Programmpunkte, z.B. Devon Cream Tea, Snooker, Square-Dance etc.
  • Gruppenraumaktivitäten, z.B. Video-Workshop, Spiele, Disco, Karaoke, Movie-Night etc.
  • Sport + Wasser, z.B. Sporthallentermine für Fußball, Badminton, Basketball etc., Bootstouren, Schwimmen im Fluss und Meer etc.

Mindestteilnehmerzahl

15 Teilnehmer

Preise

Prnr. Termin   Preis  
2391 14.07. - 02.08.2018 1570,00 € » Buchen
2392 04.08. - 23.08.2018 1570,00 € » Buchen

Termin auf "Wenige Plätze"? Dann rufen Sie uns einfach an: 0221 257 77 93!

Abfahrtsorte

Köln, Hilden, Düsseldorf

Zuschläge

> Einzelunterbringung 170,00 €